260.000 Euro für Innenstädte im Mühlenkreis

Winkelmann: „NRW fördert Innenstädte mit weiteren 35 Millionen Euro“

Innenstädte und Ortszentren haben viele Funktionen für die Menschen in Nordrhein-Westfalen: Handel, Arbeitsstätte, Treffpunkt, Kommunikation, Wohnen, Veranstaltungen und vieles mehr. Diese Orte zu stärken und lebendig zu erhalten, ist für die Stadtentwicklungspolitik in NRW besonders wichtig. Deshalb stellt das Land jetzt weitere Fördermittel in Höhe von 35 Millionen Euro für Maßnahmen zur Verfügung, die unseren Innenstädten zugutekommen.  

Dazu erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann: „Es fließen Fördergelder in Höhe von insgesamt 262.218,- Euro in den Kreis Minden-Lübbecke. Im Mühlenkreis werden Projekte in drei Kommunen gefördert. Die Stadt Bad Oeynhausen erhält für die Innenstadt 120.830,- Euro, hier soll die Innenstadtqualität gesteigert werden. Auch in Espelkamp soll die Innenstadtqualität mit 28.900,- Euro gefördert werden. In Rahden profitiert man mit 112.488,- Euro vom Förderprogramm. Unsere Marktplätze und Innenstädte sind wichtige Aufenthaltsorte für die Menschen in Bad Oeynhausen, Espelkamp und Rahden. Doch jede Bürgerin und jeder Bürger merkt: Unsere Innenstädte wandeln sich. Es braucht Investitionen und Engagement, damit sie lebens- und liebenswert bleiben. Ich freue mich sehr, dass wir mit Hilfe des Förderprogramms einen Beitrag dazu leisten können.“