Grillen bei der CDU Tonnenheide

Bianca Winkelmann MdL zu Gast

Thorsten Klein, Marlies Schröder, Ulrich Koors, Frank Holtmann, Bianca Winkelmann, Achim Zacharias und Christian Krüger (v.l.) am großen Stein in Tonnenheide
Thorsten Klein, Marlies Schröder, Ulrich Koors, Frank Holtmann, Bianca Winkelmann, Achim Zacharias und Christian Krüger (v.l.) am großen Stein in Tonnenheide
Vor der Kulisse des großen Steines von Tonnenheide fand kürzlich das jährliche Sommergrillen der Ortsunion Tonnenheide statt.

Trotz mäßiger Temperaturen fanden über 30 Mitglieder und Freunde der CDU den Weg zum Speicherhaus am Großen Stein. Unter ihnen die Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thorsten Klein, die Ortsvorsteherin von Schmalge Marlies Schröder und der Ortsvorsteher der Stadt Rahden Frank Holtmann.

Ortsunionsvorsitzender Christian Krüger berichtete über den Stand des Neubaus des Feuerwehrgerätehauses und über den beherzten Einsatz der Feuerwehr, der vor einigen Wochen Tonnenheide bei der Beseitigung der Folgen aus dem Auftreten einer Windhose wertvolle Hilfe geleistet hat. Hier hat sich wieder gezeigt, wie wichtig eine gute Ausstattung und Infrastruktur ist, um das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrkameraden zu unterstützen, stellte Christian Krüger deutlich heraus.

Brandaktuell berichtete die vom Vorstand eingeladene Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann frisch von der CDU/FDP-Regierungskoalition beschlossenen Änderung zum Landesentwicklungsplan (LEP). Winkelmann hob hervor, dass mit den verabschiedeten Änderungen wichtige Weichenstellungen für Wohnungsbau, Klimaschutz, Landwirtschaft auf den Weg gebracht wurden, die insbesondere die Stärkung und Entwicklung des ländlichen Raumes betreffen. Somit besteht die Möglichkeit, gerade in Ortschaften mit weniger als 2.000 Einwohnern die Umnutzung von freien Flächen für Wohnbebauung und Industrie wieder zu erleichtern. Die Änderung des LEP bewertete Christian Krüger insbesondere für die Entwicklung von Tonnenheide als Chance, um künftig jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, in Tonnenheide zu bleiben und hier ihren Lebensmittelpunkt zu erhalten bzw. zu bestimmen.

Darüber hinaus gab Bianca Winkelmann zu den Themen Straßen-Anliegerbeiträge (KAG), Ökologie, Breitbandausbau interessante Informationen aus ihrer Arbeit in Düsseldorf. Daraus entwickelte sich eine angeregte Diskussion mit dem Plenum, in der sich zeigte, dass die Themen, die im Landtag diskutiert werden, auch auf lokaler Ebene die Bürger berühren und bewegen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen klang die Zusammenkunft am frühen Nachmittag mit einem gemütlichen Beisammensein aus. Der Vorstand der Ortsunion plant im kommenden Jahr eine Wiederholung der gelungenen Veranstaltung.

Nach oben