„Der Landwirtschaft eine sichere Zukunft geben“

CDU zu Gast auf dem Betrieb Schmedt und dem Hof „Wiehenglück“

Zwischen dem Familienbetrieb Schmedt in Stemwede-Dielingen und dem Hof Wiehenglück in Hüllhorst-Büttendorf liegt nicht nur das Wiehengebirge, auch sonst gibt es den ein oder anderen Unterschied – und doch sind sich ihre Wünsche an die Politik in vielen Punkten ganz ähnlich.

Innovative und gerechte Flächennutzung

Bianca Winkelmann zum Flächensparprogramm der NRW-Landesregierung

Die Landesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung einem neuen Flächensparprogramm zugestimmt. Dazu erklärt die umweltpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Bianca Winkelmann:

Kinder malen ihre Wünsche auf Steine

Weltkindertag: Bianca Winkelmann bringt bunte Ergebnisse stellvertretend nach Düsseldorf

Am Sonntag (20. September) ist Weltkindertag. Der Landtag von Nordrhein-Westfalen beteiligt sich daran mit der Aktion „Wunsch-Steine“ und bietet Kindern an, ihre Wünsche, gemalt auf Steinen, vor dem Parlamentsgebäude abzulegen.

Sechs weitere Vereine profitieren

"Moderne Sportstätte": Gelder gehen nach Hille, Petershagen und Pr. Oldendorf

In der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten weitere sechs Vereine in Minden-Lübbecke insgesamt 220.887 Euro für vielfältige Maßnahmen.

„Jetzt zählt das Hier und Wir“

Dialogfrühstück der CDU Rahden – Dorftreffpunkt für Stelle gefordert

Kaffee, Brötchen und politische Gespräche: Die CDU Rahden hat zu ihrem ersten Dialog-Frühstück eingeladen und draußen, vor dem Creativ Café viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern geführt.

Land unterstützt kommunale Infrastruktur

Die Stadt Rahden erhält 1,3 Millionen Euro für 13 Straßen

Die NRW-Landesregierung hat zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie und zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit des Landes ein Investitionspaket Kommunen beschlossen. Teil dieses Paketes ist unter anderem ein Sonderprogramm „Erhaltungsinvestitionen kommunale Verkehrsinfrastruktur Straßen und Radwege“. Dieses ist mit 50 Millionen Euro dotiert und bis Ende 2021 befristet.

„Regionale Verwurzelung hat uns in der Krise sehr geholfen“

Ralph Brinkhaus und heimische Christdemokraten zu Gast in der Privatbrauerei Barre

An der Brauerei vorbeigefahren ist er auf dem Weg vom heimischen Gütersloh Richtung Norden schon häufiger und auch sonst sind ihm die Produkte der Privatbrauerei Barre unter anderem durch das Berliner Restaurant „Max und Moritz“ natürlich ein Begriff. „Aber ich bin noch nie hier gewesen“, stellte Ralph Brinkhaus direkt vorweg fest und freute sich auf die Einblicke in das weit bekannte Familienunternehmen.

„Respekt und politische Rückendeckung“

Christdemokratinnen im Austausch mit Polizeigewerkschaft

Frank Vogt und Martin Weynans können auf einige Jahre bei der Polizei zurück schauen – und sie sehen einen klaren Trend im Umgang der Bevölkerung mit ihren Kolleginnen und Kollegen. „Die Verrohung nimmt auf jeden Fall zu“, sagt Frank Vogt und war umso entsetzter, als kürzlich die Tageszeitung die „taz“ eine viel diskutierte Kolumne veröffentlichte, in der es hieß, dass Polizisten auf die „Mülldeponie“ gehörten.

Einladung zum Dialog-Frühstück der CDU Rahden

Kommen Sie mit den Rahdener CDU-Kandidaten und Bürgermeister Dr. Bert Honsel ins Gespräch

Die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Rahden zur Kommunalwahl laden alle Interessierten am Samstag, den 5. September, ab 9:00 Uhr zu einem Dialog-Frühstück vor dem Creativ Café in der Rahdener Innenstadt ein.

„Darauf darf man sich nicht ausruhen“

CDU-Kandidaten Winkelmann und Kammeier haben Zukunft von Preußisch Ströhen im Blick

Was bewegt die Bürgerinnen und Bürger im nördlichsten Dorf von NRW? Schule, Feuerwehr, Brücken- und Straßenunterhaltung und vor allen Wohnungsbau waren jedenfalls die zentralen Themen, über die Christian Kammeier und Bianca Winkelmann, beide CDU-Kandidaten zur Ratswahl am 13. September berichteten.

59.500 Euro gehen nach Petershagen

Vier Vereine profitieren von Landesförderung

„Es gibt gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler in Petershagen“, freut sich die heimische Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann (CDU). Vier Vereine in der Stadt erhalten nun Mittel aus dem NRW-Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“. 

Gartenbaubetrieb Quebe hat Umweltschutz fest im Blick

Bianca Winkelmann und Landesverband Gartenbau zu Gast in Stemwede-Haldem

Das Weihnachtsfest wirft im Gartenbaubetrieb von Marco Quebe schon im Hochsommer seine Schatten voraus. 70.000 Weihnachtssterne wachsen unter anderem aktuell unter den Glasdächern des Familienbetriebes in Stemwede-Haldem, um Ende des Jahres in alle Teile des Landes verkauft zu werden.

21 Millionen für Krankenhäuser im Mühlenkreis

Winkelmann und Korte loben Sonderinvestitionsprogramm

Geht es um die Lehren aus der Corona-Krise, hat die Pandemie aus Sicht der Minden-Lübbecker Landtagsabgeordneten Kirstin Korte und Bianca Winkelmann unter anderem einmal mehr gezeigt, wie wichtig gut ausgestattete Krankenhäuser sind. Die beiden Christdemokratinnen begrüßen insofern das neue Sonderinvestitionsprogramm der Landesregierung, aus dem nun 750 Millionen Euro auf die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen entfallen.

Land schafft Voraussetzung für digitales Lernen

NRW stellt als erstes Bundesland digitale Geräte für Lehrkräfte

Als erstes Bundesland stattet Nordrhein-Westfalen alle Lehrerinnen und Lehrer mit digitalen dienstlichen Endgeräten aus. Den Schulträgern im Mühlenkreis stehen dazu rund 1,8 Millionen Euro zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es ein millionenschweres Sonderprogramm für Tablets und Laptops, die Schulen an Schülerinnen und Schüler ausleihen können, wenn sie in ihrer häuslichen Situation nicht auf technische Geräte zurückgreifen können.

Schülerinnen und Schüler erhalten bei Bedarf mobile Endgeräte

2,6 Millionen Euro für Digitalisierung an Schulen im Mühlenkreis

Nordrhein-Westfalen hat das bislang größte Investitionspaket für die Digitalisierung an Schulen im Land geschnürt. Mit einer Zusatzvereinbarung zum DigitalPakt Schule schaffen Bund, Land und Kommunen jetzt kurzfristig die Möglichkeit, digitale Endgeräte für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung zu stellen. Insgesamt stehen zusätzliche 178 Millionen Euro bereit. „Mit dem Programm können Schülerinnen und Schüler mit mobilen Endgeräten ausgestattet werden. Davon profitiert auch der Mühlenkreis mit rund 2,6 Millionen Euro“, freuen sich die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann und Kirstin Korte.

Kinder können ihre Wünsche auf Steine malen

Aktion zum Weltkindertag: Bianca Winkelmann bringt Ergebnisse dann zum Landtag

Zum diesjährigen Weltkindertag am 20. September 2020 hat der Landtag die „Aktion Wunsch-Stein – Eure Ideen für die Zukunft“ ins Leben gerufen. Kinder malen ihre Wünsche für eine bessere Zukunft auf Steine und bringen diese zum Landesparlament oder können Bianca Winkelmann ihre Ergebnisse mitgeben.

Geburtstagsgeschenk für Sportverein

TuS Schwarz-Weiß Wehe erhält Landesmittel

Passende Förderung zum großen Jubiläum: Der TuS Schwarz-Weiß Wehe feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen und kann sich über eine Förderung aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes NRW freuen. 35.706 Euro erhält der Verein für die energetische Modernisierung der Heizung sowie zur Instandsetzung der Dacheindeckung und Isolierung des Vereinsheims.

Die Zukunft der Stadt im Blick

CDU präsentiert zehn Punkte für Rahden 2025

Das Kandidatenteam steht fest und auch das Wahlprogramm liegt auf dem Tisch: Die Rahdener CDU-Stadtverbandsvorsitzende Bianca Winkelmann und der Fraktionsvorsitzende Guido Peitsmeier haben nun im Rahmen einer Pressekonferenz den 10-Punkte-Plan zur Kommunalwahl am 13. September vorgestellt.

NRW bringt mehr Polizisten auf die Straßen

Kirstin Korte und Bianca Winkelmann zur neuen Stellen-Verteilung

Das NRW-Innenministerium hat in dieser Woche die Personalverteilung für die 50 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt.

„Inklusion vor Ort gestalten“

NRW-Sozialministerium bringt „Inklusionsscheck“ auf den Weg

NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann nennt es eine „Herzensangelegenheit“ und Bianca Winkelmann sieht hier eine wichtige Wertschätzung von Inklusionsarbeit. Die Rede ist vom neuen „Inklusionsscheck NRW“.